Psychotherapie

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes eigenständiges Heilverfahren im Gesundheitsbereich für die Behandlung von psychischen, psychosozialen oder psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen. Das Ziel einer Psychotherapie ist es, seelisches Leid zu heilen oder zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

Personzentrierte Psychotherapie:

Meine Arbeitsweise beruht auf dem personzentrierten Grundverständnis nach Carl Rogers, dessen zentrale Annahme besagt, dass jeder Mensch die Fähigkeit besitzt, sich konstruktiv zu entwickeln, selbstverantwortlich seine Probleme zu lösen und damit sein eigenes Leben zu gestalten. Leider kann dies aber durch ungünstige Einflüsse und Erfahrungen so beeinträchtigt bzw. blockiert werden, dass erhebliche Schwierigkeiten in der Lebensbewältigung entstehen können - bis hin zu seelischen Erkrankungen, wie etwa Depression, Angst usw.

Als personzentrierte Psychotherapeutin unterstütze ich sie dabei, diese Fähigkeiten wiederzubeleben, durch ein Beziehungsangebot, das getragen ist von bedingungsfreier Wertschätzung, Respekt, Vertrauen und des einfühlenden Verstehens der Wirklichkeit der Person. Durch die Therapie wird ein psychischer Wachstumsprozess eingeleitet, der es ihnen ermöglicht wieder Vertrauen zu sich selbst zu gewinnen, offener für Erfahrungen und Veränderungen in Bezug auf sich selbst und andere zu werden, ihre Beziehungen befriedigender zu gestalten und so wieder zu mehr Freude und Lebenslust zu finden.